Checkpoint E-Learning Fernausbildungskongress 2007 – Thema Verwaltung

Einer der Schwerpunkte in diesem Jahr ist die Diskussion neuer Formen im IT-gestützten Ausbildungsmanagement. E-Learning gehört in vielen Bereichen der Wirtschaft und der Öffentlichen Verwaltung zum Standard. Insbesondere größere Unternehmen- und Organisationseinheiten stehen hierbei ebenso wie die Bundeswehr vor einer besonderen Herausforderung: Wie können die vielfältigen E-Learning-Aktivitäten mit den anderen IT-Anwendungen der Organisation zu einer möglichst einheitlichen Infrastruktur verschmolzen werden?

Gelingt dies, lassen sich umfassende Synergieeffekte erschließen und Effizienzgewinne verbuchen. So „sprechen" beim Austausch relevanter Daten beispielsweise Ausbilder und Lernende bei der Nutzung Neuer Medien eine einheitliche Sprache – auch wenn sie unterschiedlichen Organisationseinheiten angehören. In Verbindung mit einem System begleitender Teletutoren gelingt es so, nicht nur die benötigten Informationen den Lernenden zur Verfügung zu stellen, sondern umgekehrt auch Erfahrungen und „vor Ort" generierte Informationen wieder in die Gesamtorganisation einzuspeisen. E-Learning, Moderiertes Wissensmanagement und Telemaintenance verzahnen sich auf diesem Wege zu einem effizienten IT-gestützten System. Mit ihrem Reformprojekt SASPF nimmt die Bundeswehr hierbei die Rolle eines Innovationsträgers ein. Hinter dem Kürzel verbirgt sich eine Idee: die Vereinheitlichung der Softwareanwendungen innerhalb einer weltweit vernetzten Großorganisation. Die Vorteile dieses Konzept, mögliche Synergien und Kooperationen sowie der intensive Erfahrungsaustausch bei der Umsetzung solcher Konzepte stehen im Zentrum des Fernausbildungskongresses 2007 der Bundeswehr. Diskutieren Sie mit vom 11. bis 13. September in Hamburg an der Helmut-Schmidt-Universität.

Mehr Infos auf www.fernausbildung.org

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*