Broome: Dinosaurierspuren und der Cable Beach

Doch nicht nur wunderschöne Sonnenuntergänge locken nach Broome. Es gibt einiges mehr zu sehen und zu erleben. Wer wollte denn nicht schon immer mal in Australien auf einem Kamel in den Sonnenuntergang reiten, in ein altes Freiluftkino gehen, Dinosaurierspuren sehen und einige ausgefallene Speisen probieren? Ja, all das erwartet dich in Broome.

Der bekannteste und wahrscheinlich schönste Strand in Broome ist Cable Beach, der tatsächlich einem nach Japan gelegten Kabel seinen Namen verdankt. Sitzt man dann abends gegen 18 Uhr am Strand mit kleinen Snacks vom Kiosk und beobachtet den Sonnenuntergang über dem Meer, dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, das einem eine Kamelherde mit Touris auf dem Rücken den Blick kurzzeitig versperrt. In Australien gibt es ungefähr eine Million wilde Kamele, so viel wie sonst nirgendwo auf der Erde.

Broome: Aktivitäten und Ausflüge

Wer sonst noch nach Aktivitäten in Broome sucht, sollte einmal einen Ausflug zum Gantheaume Point (auch G-Point genannt, da dieses Wort eh keiner aussprechen kann) machen. Bei Ebbe kann man dort Dinosaurierspuren in den Felsklippen am Strand betrachten. Dafür heißt es jedoch früh aufstehen, ab in den Bus. Der Rückweg von einigen Kilometern Länge muss jedoch zu Fuß zurückgelegt werden. Eine Wahnsinnskulisse und ein kleiner Fußmarsch am Strand hat auch noch keinem geschadet. Zudem gibt es zahlreiche nette kleine Galerien in der Innenstadt, die problemlos mit einem Bus zu erreichen sind.

Wen die Abenteuerlust gepackt hat, der kann auch eine Tour zu einer der Perlenfarmen in der Gegend machen oder aber einen Trip zum wunderschönen Cape Leveque. Auch ein Rundflug über die verträumte Kimberley Region sollte definitiv einer Überlegung wert sein.

Broome – kulinarische Köstlichkeiten?

Wer in Broome ist, hat die einmalige Gelegenheit im Old Zoo Cafe nahe des Cable Beach eine Tasting Platter zu probieren. Auf dieser findet man einen sehr leckeren australischen Salzwasserfisch namens Barramundi, es gibt Muschelfleisch, Känguruh, Krokodil und Emu. Wen also immer schon die Neugierde geplagt hat, was die australische Küche so zu bieten, der ist mit der Tasting Platter im Old Zoo Cafe gut beraten.

2 Meinungen

  1. Die Dinosaurierspuren am Gantheaume Point in Broome kann man nur bei extremer Low Tide sehen. Daher rechtzeitig in der Touri-Info nachfragen wann das ist. Meines Wissens hat man 2x im Monat die Möglichkeit. Der Anblick lohnt sich auf alle Fälle, sehr schön und man fühlt sich für eine kurze Zeit zurückversetzt in die zeit der Dinos.

  2. Wer den langen Weg nach Broom macht, der sollte auf jedenfall einen Abstecher in die Kimberleys machen! Eine der letzten “unberuehrten” Plaetze dieser Erde. Die Westaustralische Regierung plant derzeit die Region fuer den Bergabbau zu nutzen und eine Mienengesellschaft ist bereits dabei diese einzigartige Natur mit dem Bau der noetigen Infrastruktur zu beschaedigen.Wer weiss wie lange es noch “unberuehrt” bleibt…deshalb unbedingt anschauen bevor es evtl. zu spaet sein koennte!

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*