Bremen-Nürnberg und Leverkusen-Bochum

‹Anpfiff›Bei Bremen fehlen laut kicker.de Borowski, Schulz, Womés sowie Jensen. Dafür ist der Ex-Nürnberger Baumann, der sich, total verrückt, im Hinspiel gegen Nürnberg eine Achillessehnenverletzung zuzog, wieder in der Startelf. Nürnberg anscheinendohne Verltzungssorgen. Vittek ist nach Gelb-Sperre wieder dabei und wird wohl, mit Saenko und Schroth stürmen.

Leverkusen mit Freier anstatt Voronin. Trotzreaktion oder Phlegma nach dem 0:3 gegen Osasuna? Bochum hatte 24 Stunden, um die Tabelle auswendig zu lernen und wird wissen, dass sie bei einer Niederlage wieder auf einem Abstiegsplatz verweilen.

‹Anfangsphase› Schaaf bietet Hunt, Almeida und Klose auf. Hunt rückt aber lediglich ins linke Mittelfeld. Die Position ist durch den Ausfall von Borowski und Jensen vakant. Baumann ist doch auf der Bank geblieben. Vranjes spielt auf der Sechs

‹TOOOOOOORBochum geht in Leverkusen in Führung. Misimovic passt von halb-rechts auf Grote, der nimmt im Sechzehner Handspiel-verdächtig denBall an, passt ihn flach rein. Gekas will ihn reinschieben, aber Haggui übernimmt das für ihn. Bochum jetzt mit 33 Punkten auf Platz zwölf. Aber was will das schon heißen?!

‹Was geht bei Werder?› 10. Minute: Diego setzt sich auf rechts durch, flankt auf Klose, aber ein wenig zu hoch. Schönes, schnelles Spiel, wenn auch ohne große Höhepunkte. Hier treffen zwei Mannschaften mit Verstand aufeinander.
Diego fordert so ziemlich jeden Ball im Mittelfeld und bemüht sich immer wieder um, Vorsicht: Klinsmannscher Begriff, vertikale Pässe in die Spitze

‹TOOOOOOOR› Leverkusen-Bochum 0:2

‹TOOOOOOOOR› Also Phlegma. Bochum führt mit drei Toren in Leverkusen, gibt tierisch Gas, kombiniert im Mittelfeld sehr schnell, passt immer wieder gefährlich in die Tiefe. Leverkusen lässt sie derweil ehrfürchtig gewähren. Ach ja: Gekas hat das dritte Tor gemacht

‹30. Minute› Werder zwar durchaus überlegen, aber wenig einfallsreich. engelhardt kümmert sich intensiv um Diego. Nürnberg ist hinten sehr gut eingestellt, stößt häufig durch Pinola nach vorne, der sich einer Menge Platz erfreut.

Bei Bayer ist Voronin mittlerweile für Haggui im Spiel. Bochum könnte durchaus höher führen, Leverkusen bemüht sich jetzt immerhin um ein Spiel nach vorne.

Die Arena-Konferenz konzentriert sich jetzt hauptsächlich auf Werder-Nürnberg. Thomas Schaaf wird langsam ungeduldig, auch wegen der zunehmenden Ungeduld seiner Truppe. Die versucht es mittlerweile hauptsächlich mit langen Bällen, aus dem defensiven Mittelfeld in die Spitze. Diego ist als Anspielstation untergetaucht. Die erkennbare Struktur ist weitgehend weg.

‹46. Minute› Frings schießt nach Kopfballablage von Almeida vom Sechzehner auf´s Tor, trifft aber nicht richtig und Schäfer hat keine Probleme.

‹Halbzeit› Als Hans Meyer vor dem Spiel darauf angesprochen wurde, das die beste Abwehr der Liga auf den besten Sturm treffe, entgegnete er, dass sich seine Mannschaft seit dem 22. Spieltag in der Defensive nicht mehr so besonders präsentiert habe. Nun, heute zeigen sich die Nürnberger wieder von ihrer besten Seite. Das ist keinesfalls Gemauere, sondern clevere Raumaufteilung und gute Zweikampfführung. Dazu immer wieder die Vorstöße vom besten Nürnberger, Pinola.

Was kann ein Trainer seiner Mannschaft sagen, wenn die in 1 1/2 Spielen 0:6 Gegentore kassiert hat? Leverkusen tritt völlig verunsichert auf, arge Kritiker würden das leblos nennen. Von Trotzreaktion keine Spur. Woher diese ständigen Schwankungen im Laufe einer Saison? Vor wenigen Wochen trat Leverkusen spielfreudig und spritzig auf. Ist die Mannschaft nicht in der Lage, auf andere Mittel zuzugreifen, wenn es spielerisch mal hapert?

‹2. Halbzeit› Klose taucht plötzlich mit dem Ball im Strafraum auf, wird vom Nürnberger Abwehrspieler attackiert und verpasst das Abspiel auf Almeida. Die Ecke bringt nichts ein. Trotzdem: Eine Initialzündung?

‹50. Minute› Skibbe bringt Athirson für Babic. Ob das der Grund für die Drangphase unmittelbar nach der HAlbzeit ist? Schneider gerade mit einer guten Chance. Freier legt auf Schneider ab, der steht halb-rechts im Strafraum, aber verpasst das linke Toreck. Trotzdem: Bayer kommt.

61. Minute Zwei Groß-Chancen von Nürnberg durch Polak und Glauber. Ansonsten drückt Werder, macht dadurch natürlich die Abwehr auf…

‹TOOOOOOOOR› 1:3 in Leverkusen. Kießling stolpert eine Hereingabe von Freier herein. Man darf auf die weitere Reaktion der Leverkusener gespannt sein.

Ähnlich wie in der ersten Halbzeit versuchte es Werder zunächst mit spielerischen Mitteln, gab das aber schnell wieder auf. Waren es in den ersten 45 Minuten noch die langen Bälle aus dem Spiel heraus, sieht man mittlerweile hauptsächlich von Frings getretene Freistöße.

‹TOOOOOOOR› Werder geht durch den eingewechselten Rosenberg in Führung. Naldo flankt aus dem halblinken Mittelfeld, Almeida köpft an den Pfosten, von wo der Ball Rosenberg vor die Füße fällt. Der sthet mit dem Rücken zum Tor und drückt ihn mit der HAcke rein. Vittek im Übrigen wohl mit Muskelfaserriss und eventuell dem Saisonaus.

‹80.› Kießling geht vom Platz. Gagelmann zeigt Rot, nachdem der Leverkusener ihm den Vogel gezeigt hat. Tja, das war´s dann wohl mit den Bemühungen um den Ausgleich, die Kießling somit eingeleitet und begraben hat.

Werder ist durch das Tor von Rosenberg auf zwei Punkte an Schalke heran. Nürnberg fällt das Umschalten vom Verteidigen des 0:0 zur Aufholjagd leichter als gedacht. Einige gute Szenen durch Saenko und Schroth, aber Wiese kann retten. Die Defensive der der Bremer ist nicht gut organisiert, denen fällt das Umschalten von Angriff auf Verteidigen schwerer. Nürnberger Aktionen werden nicht mehr durch Geminschafts- , sondern Einzelaktionen unterbunden.

‹87.› Leverkusen hat ernsthafte Bemühngen eingestellt, macht Bochum das Verteidigen wieder leicht. Der VFL trägt seine Konter nicht mit der letzten Knsequenz vor; das wird sie jedoch kaum grämen.

Wiese lässt einen Nürnberger Freistoss kurz abprallen, es kommt zu kurzer VErsammlung im Fünf-Meter-Raum, aber Wiese hat ihn im Nachfassen.

TOOOOOOOOOR 1:4 in Leverkusen durch Gekas, 89. Minute. Hansi Küpper fragt, was Lebensversicherung auf griechisch heißt. Die sei Gekas nämlich für den VFL. Ich frage: Was heißt " Wer stoppt die Inflation des Wortes Lebensversicherung" auf griechisch?

Mertesacker ist verletzungsbedingt raus. Der Arena-Sprecher sagt wahrsagerisch: Es könnte eine leichte Prellung sein. "Es könnte aber auch etwas schlimmeres sein." UHA! Schaaf direkt nach dem Spiel: "Wir konnten ihn jetzt noch nicht röntgen."

Die Spiele sind beendet. Bochum schießt Leverkusen ab, ist von den Abstiegsplätzen wech. Leverkusen schließt eine katastrophale Woche angemessen ab, 1:4. Werder siegt in einem " erwartet schweren Spiel" (Schaaf) und ist auf Tuchfühlung zu Schalke.

2 Meinungen

  1. Und Vittek hat einen Muskelfaserriß erlitten, fällt 4 Wochen aus und damit leider auch beim Pokal-Halbfinale!

  2. Auch diese NAchricht soll nicht unerwähnt bleiben:Frank Baumann hat tatsächlich noch sein Comeback gegeben. In der 85. kam er für Hunt in die Mannschaft und haute in seiner ersten Aktion direkt über den Ball. Spätestens am Wochenende könnte er aber durch die Verletzungssorgen bei Werder schon wieder in die erste Elf rücken.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*