Bleigießen: Eine Anleitung für den Silvesterspaß

Bleigießen – wie kommt man nur darauf? Der Neugier des Menschen ist kaum Einhalt zu gebieten. Am liebsten wollen wir die Zukunft schon gestern gesehen haben. Vor allem an Silvester, wenn das neue Jahr vor der Tür steht, haben Orakel, Wahrsagerei und Okkultismus Hochkonjunktur.

Orakeln – spielerischer Reflex oder genetische Veranlagung? Schon die Römer gossen Bleifiguren, um etwas über ihre Zukunft zu erfahren.

Für die meisten ist das gießen von Blei natürlich nur ein Spaß. Die Tradition hat einige Handbücher mit Deutungshinweisen mitgeliefert, aus welchen man so seine Prognosen ziehen kann. Nach dem Gießen wissen Sie vielleicht mehr, wahrscheinlicher eher weniger.

Wenn Sie nicht zu viel von den giftigen Dämpfen des Bleis eingeatmet haben, werden Sie ziemlich sicher Erinnerungen an einen Silvesterabend mit ungetrübtem Spaß mitnehmen. In der Weihnachtszeit gibt es Sets zum Bleigießen auch im Spielwarenhandel zu kaufen.

Bleigießen: Was wird benötigt?

  • Abdecktuch
  • Blei, Zinn oder Wachs
  • Kerze
  • Gefäß mit Wasser
  • Reinigungsmittel
  • Pinzette o.ä.

 

Bleigießen: So wirds gemacht!

1

Tisch vorbereiten

Decken Sie den Tisch mit einem feuerfesten Tuch ab. Schieben Sie ihn an eine Fläche, beispielsweise an die Wand. Dunkeln Sie das Zimmer ab, so dass nur die Kerzen auf dem Tisch das Zimmer erleuchten.

2

Erhitzung

Jeder bekommt einen Bleiklumpen, ein gut mit kaltem Wasser gefülltes Gefäß und einen Löffel. Der Löffel mit dem Bleiklumpen wird über die Kerze gehalten, bis das Blei schmilzt. Nicht die entstehenden Dämpfe einatmen!

3

Abkühlung

Wenn das Blei geschmolzen ist, wird es sofort ruckartig ins Wasser gestürzt. Beim Erkalten entstehen seltsame Gussformen.

4

Formen deuten

Es gibt Handbücher, welche Interpretationshilfen bieten. Ein Beil zum Beispiel soll eine Enttäuschung in der Liebe ankündigen, ein Korb Glück in der Liebe, ebenso der Schornsteinfeger. Eine Kuh steht für Heilung und eine Wiege sagt, dass Ihnen einen eine Karriere als Baptist bevorstehe.

5
Deutungshilfen finden Sie im Internet, siehe Hinweise und Tipps.

6
Wenn Sie die Güsse mit einer Pinzette zwischen Kerze und Wand halten, können Sie den Schattenwürfen weitere Hinweise entnehmen. Ziemlich sicher nicht nur einen, befragen Sie Ihre Fantasie!

7

Löffel reinigen

Bevor Sie das Orakel ein weiteres Mal strapazieren, sollten Sie den Löffel reinigen.

8

Entsorgung

Bleifiguren und -reste müssen auf den Sondermüll gebracht werden.

Tipps und Hinweise

  • Blei können Sie entweder kaufen oder beispielsweise von einer Autowerkstatt bekommen, für umsonst. Diese werfen Bleireste sowieso weg.
  • Blei enthält giftige Stoffe. Das Einatmen hat ernste Konsequenzen für Ihre Gesundheit.
  • Anstelle von Blei können Sie auch Zinn oder Wachs verwenden. Beide Materialien haben außerdem einen niedrigeren Schmelzpunkt.
  Zeitaufwand: 30 Minuten Schwierigkeitsgrad:  

2 Meinungen

  1. Ja, Bleigießen macht durchaus Spass! In Österreich gibt es das Blei in der Sylvsterzeit in jedem Supermarkt. Aus ökologischen Gründen würde ich aber für einen anderen (ungefährlicheren) Stoff plädieren. Geht nicht Wachs genausogut?

  2. Udo Schluhmeier - afrikanische Kunst

    Bleigießen ist ein tolle Sache und an einem kalten Sylvesterabend sicher auch ein gelungener Familienspaß. Giftige dämpfe bekommen wir zu Sylvester ja genug und auch der Alkohol ist nicht sonderlich förderlich für den Körper. Ich denke da verkraften wir die Bleidämpfe auch noch. Früher ging es ja auch. Wenn wir es uns leisten könnten mit Gold zu giesen, könnten wir uns im nächsten Jahr feine Anhänger umhängen. In diesem Sinne einen guten Rutsch ins Jahr 2011.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*