Bewerbungen per Video

Cindy sucht eine Lehrstelle als Bäckerin, Lena König einen Ausbildungsplatz in der Floristik-Branche. Mit ins Internet gestellten Videos
stellen sich die beiden vor und hoffen, dass potentielle Arbeitgeber von der
Darbietung überzeugt werden.
Ich finde das eine gute Idee. Eine Videobewerbung erhöht die
Reichweite, zeigt Engagement, Willen sowie Kreativität  und Arbeitgeber können sich bereits ein
erstes Bild machen, bevor es zum Vorstellungsgespräch kommt – mehr noch als
durch ein Bewerbungsfoto.
 
Zwar wird für die Erstellung des Videos eine DV-Kamera
benötigt, doch in vielen Fällen wird man sich diese im Bekannten- oder
Freundeskreis ausleihen können, wenn man nicht selbst eine besitzt. Und die
Kosten für das Einstellen ins Internet sind an vielen Plätzen umsonst (siehe
z.B.  hier, hier und hier). So ist nur noch auf die Performance und die
richtigen Sätze zu achten. Und die kleine Aufregung gehört einfach dazu,
schließlich sind hier keine Medienprofis am Werk.
 
Parallel dazu sollte es natürlich mit den schriftlichen Bewerbungen
weitergehen.

Keine Meinungen

  1. na aber hallo, das ist doch mal eine Bewerbungsform, die mal anders ist.Von sowas hab ich auch noch nicht gehört und ich kann mir vorstellen, das das bei den Chefs bestimmt gut ankommt. Wie das im Artikel beschrieben ist, zeigt das selbstgedrehte Video kreativität und interesse am neuen Arbeitgeber.Bin mal gespannt, ob sich das durchsetzt.MFG Pflanz

  2. Einfacher als die Videos selbt zu schneiden und einzustellen geht es mit einer Software die eine komplette Videobewerbung erstelt. Alle Infos gibt es hier http://www.cvone.de. Wer hat schon Ahnung von Videoaufnahme, Tonqualität, Videoschnitt usw… Ich denke die wenigsten Leute. http://www.CVOne.de ist kostenfrei.

  3. http://www.videu.deDieses neue Portal bietet neben Jobvideos noch wesentlich mehr…Alles ist kostenlos.

  4. Also ich finde das ne coole Idee. Warum sollte man bei der Bewerbung nicht auch mit dem Video-Hype mitgehen. Wie der Autor schon geschrieben hat, hinterlässt so ein Video genauso einen ersten Eindruck, wie ein persönliches Gespräch. Nur sollte man das dann auch bis zur Perfektion üben und keine Qualität à la Youtube versenden. Ist bestimmt nur eine Frage der Zeit, bis die meisten Unternehmen so eine Art von Bewerbung entgegennehmen. THUMPS UP 🙂

  5. was ist eine video-bewerbung und ist das besser als eine normale bewerbung ??

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*