Bayern-St. Petersburg – es werden Erinnerungen wach

Generell kann man den Auftritt der Bayern als unglücklich bezeichnen, denn am Ende standen neben dem unbefriedigenden Spiel noch zwei Verletzte zu Buche. Oliver Kahn verletzte sich im Lendenwirbelbereich und Miroslav Klose brach sich die Nase. Hinzu kam das wunderschöne Eigentor von Lucio, das man als Stürmer kaum hätte besser erzielen können. In der Summe müssen die Münchner sich erheblich steigern, wenn sie im Rückspiel gegen St. Petersburg bestehen wollen. Sich auf das Glück wie beim Spiel gegen Getafe zu verlassen, wäre falsch und professionell, möchte man die Saison doch mit drei Titeln abschließen.

Mit einem idealen Ausgang der Spiele am Wochenende könnte der FC Bayern bereits am Sonntag die Deutsche Meisterschaft feiern. Aber liebe Bayern seid nicht sauer, es könnte ruhig etwas länger dauern.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*