Aurora Fotobearbeitung: effizient Fotos selber bearbeiten

Sicherlich, es muss nicht immer der Marktführer „Photoshop“ von Adobe sein, wenn es um Bildbearbeitung geht. Viele der gebotenen Funktionen benötigen Hobby Anwender selten, sie sind recht komplex und darüber hinaus ist das Programm auch sehr teuer.

Aurora lässt sich leicht bedienen

Dennoch stellt sich die Frage, ob man sich einen Gefallen damit tut, an einem Programm zu lernen, das vor allem auf simple Bedienung und übersichtliche Funktionen setzt. Die Aurora Fotobearbeitung bietet genau das: Ein Editor, der mit Vorschaubildern dem User zeigt, was durch verschiedene Effekte aus seinem Bild werden kann. Dazu benötigt man keinerlei Kenntnisse über Grafik oder Foto.

Für Hobby- und Urlaubsfotografen oder wenn es nur um die schnelle Bearbeitung von Schnappschüssen geht, kann Aurora auf jeden Fall mithalten. An dieser Stelle und für diese Anwender ist die Aurora Fotobearbeitung eine kostengünstige Alternative. Sollte aber der Bedarf und der Wille bestehen, tiefer in die Materie einzutauchen, wird man schnell an die Grenzen der Graphik Software stoßen.

Für Einsteiger günstig, für Profis weniger: Aurora Fotobearbeitung

Aurora tendiert dazu sehr langsam zu laufen. Da der Entwickler auf die Vorschau setzte und nicht auf individuell definierbare Abstufungen, müssen viele Berechnungen durchgeführt werden, bis der User seine Vorschau auch zu sehen bekommt.

Wie bei allen Programmen gilt auch für Aurora von Light Crafts, dass es immer bessere, aber auch teurere, Software zum gleichen Thema gibt. Die Frage ist nun, wie professionell man mit dem Computerprogramm arbeiten möchte und was es hergibt. Im Falle von Aurora kann man sagen, dass Anfänger begeistert sein dürften, während Profis doch lieber zum Marktführer greifen sollten.

Keine Meinungen

  1. Sehr informativer Artikel!

  2. Es gibt doch aber auch recht günstige Versionen von Photoshop mit denen man sehr gute Ergebnisse erzielen kann. Photoshop Elements zum Beispiel.

    Gruß Bernd

  3. Interessant – vielleicht gibt es auch davon eine Testversion.

  4. Hallo!
    Hab mal eine Frage: Wir haben uns von einem Hobbyfotografen unsere Hochzeitsbilder machen lassen. Da er uns aber dann für die einzel bilder zu teuer wurde haben wir nur ein paar genommen und die CD mit allen Fotos drauf. Nur leider kann man diese Fotos nicht Entwickeln lassen, die sind total unscharf. Beim betrachten im kleinen Format am PC sind sie scharf, sobald man sie aber größer macht werden sie unscharf. Meine Frage: Was hat er mit diesen Fotos gemacht und kann man das wieder rückgängig machen!
    Vielen Dank für euere Hilfe!
    Gruß Stefa

  5. Aurora ist sehr gut für Einsteiger, da es sehr einfach zu bedienen ist. Für Profis hingegen ist dieses Programm insb bei Fotobearbeitung, Fotomontagen und Retusche weniger geeignet, da viele Funktionen fehlen, die ich in Photoshop habe.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*