Auf den Spuren von Harry Potter

In Bracknell steht das Haus, das typische englische Vorstadthaus mit gepflegtem Garten und im Backsteinstil gehalten. Das Haus allerdings ist etwas anders als die anderen, denn es diente als Kulisse des Dursley-Hauses im "Privet Drive". Hier musste Harry seine ersten 10 Jahre und seine Ferien bei den ungeliebten Verwandten verbringen. Wer allerdings das Haus der Weasleys, der Eltern von Harrys bestem Freund Ron sucht, der sucht vergebens. Denn das windschiefe Haus steht als Kulisse in den Leavesden Filmstudios. Auch die "Diagon Alley", in der der kleine Zauberer seine Lehrbücher, Zauberstäbe und seinen Nimbus 2000 kaufen kann, sucht der Fan vergeblich. Schade eigentlich, wer würde nicht gern einmal zu Flouriswh&Blotts gehen und Zauberbücher über Kräuterkunde oder Verteidigung gegen die dunklen Mächte durchstöbern? Plattform 93/4 und der Hogwarts-Express Weiter geht´s nach London, denn King´s Cross Station gibt es wirklich. Nicht wirklich aber wahrscheinlich die Plattform 9 3/4, an der der Hogwarts-Express losfährt und an die man nur durch das Rennen durch eine Wand gelangt. Oder doch? Da steht tatsächlich das Schild! Und das, ohne durch die Wand zu rennen. Aber eher für Touristen-Augen bestimmt als für Zauberer und Hexen. Der Hogwarts-Express jedoch fährt nicht ab. Die fiktive Dampflok wurde von dem historischen Great Western Train Nr. 5972 gespielt, der früher zwischen Kidderminster in Worcestershire und Bridgnorth in Shropshire eingesetzt wurde, heute aber nur noch zu bestimmten Anlässen als Nostalgie-Bahn verkehrt. Hogwarts Teil 1 Nördlich von Newcastle steht es: Hogwarts. Naja, seien wir fair, dort steht Alnwick Castle. Denn die Burg hatte schon vor dem Harry-Hype Auftritte in Filmen. "Robin Hood", "Ivanhoe" oder "Maria Stuart" wurden hier gedreht. Als Hogwarts ist es aber am bekanntesten. Da erkennt der gewiefte Fan den Innenhof, in dem Harry und Co. ihre ersten Flugstunden nehmen, und das Quidditch-Stadion, das mittlerweile abgebaut wurde. Hogwarts Teil 2 Doch die Innenszenen wurden nicht im Alnwick Castle gefilmt. Dafür fehlten die Gewölbe. Die Klassenraumszenen wurden in verschiedenen englischen Gemäuern gedreht, unter anderem in Oxford. Dort kann man auch gleich in einen Doppeldecker-Bus einsteigen, der die wißbegierigen Gäste mit auf eine Harry-Potter-Tour nimmt. Beim Christ Church College wird gestoppt und den Gang zur historischen Mensa hochgegangen. Das ist nämlich die Original-Kulisse für Hogwarts Speisezimmer, besser: der Speisesaal. Aber nur der Gang durfte benutzt und gefilmt werden, die Halle selbst musste nachgebaut werden, dafür originalgetreu. Der Schulbetrieb konnte für die Dreharbeiten nicht unterbrochen werden. Die Old Bodleian Library in der Cattle Street diente als Bücherei von Madam Pince. Nun aber endlich zu den Klassenräumen: Dieses Szenen wurden in der Divinity-School gedreht. Da ist der Raum im Erdgeschoß, der als Hospital von madam Pomfrey diente, In der Abtei im benachbarten Dorf Lacock wurden Klassenzimmer-Szenen gefilmt, wobei aber einige Sachen überbaut werden mussten. Diese sind mittlerweile wieder verschwunden. Diagon Alley, Forbidden Forest und Hedwigs Verwandte Im gleichen Dorf könnten auch die Szenen der "Diagon Alley" gedreht worden sein. Kleine Häuschen, Läden und kleine Fenster mit Erkern erinnern an die "Winkelgasse". Westlich von Gloucester liegt der "Forest of Dean", ein Naturpark, der wohl die Schöpferin von Harry zum "Forbidden Forest" inspiriert hat, jener mystische Wald, der die Schule umgibt. Am Ende der Tour kann man sich noch einige weiße Schleiereulen anschauen, die so aussehen wie Hedwig, Harrys treue Briefeule. Im Greifvogelpark bei Newent geht dann die Harry-Potter-Location-Tour zu ende. , www.hogwartsheir.comwww.harrypotterintl.com www.universharrypotter.com

3 Meinungen

  1. “In der Abtei im benachbarten Dorf Lacock”Ahem, Lacock benachbart zu Oxford? Lacock ist mindestens eine Stunde Fahrt von Oxford entfernt, eher sogar mehr. Das wuerde ich nicht mehr als benachbart bezeichnen.

  2. Da hat Armin recht, aber ich habe auch mal für ein paar Wochen in einem kleinen Ort/Dorf Nähe Oxford gewohnt. Die Bewohner haben auch immer davon geredet bei Oxford zu leben. In Echt war das Dorf auch locker ne Stunde Busfahrt von Oxford entfernt. Ich glaub das sehen die nicht so eng. 🙂

  3. Hi.
    Ich bin gerade dabei einen London Tripp zu planen und wollte mal fragen wie lange du gebraucht hast um dir das alles anzuschauen. Alles werd ich warscheinlich nicht machen können ^^ Aber das was in der näheren Umgebung liegt (mit Bus/Bahn) würde ich mir schon gerne anschauen… Was empfiehlst du mir da?
    LG

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*