Anonymus: Shakespeare-Verschwörung von Roland Emmerich

Anonymous – Shakespeares Identität im Prüfstand

Eine der gängigsten Theorien unter Literaturwissenschaftlern geht davon aus, dass der wahre Verfasser der Werke von William Shakespeare Edward de Vere gewesen sei, ein Adliger, der – im Gegensatz zu Shakespeare – die nötige Bildung und zweifellos ebenfalls Talent zum Schreiben hatte, der aber aufgrund seiner gesellschaftlichen Stellung keine Theaterstücke verfassen durfte. Daher diente Shakespeare, ein einfacher Schauspieler, ihm möglicherweise als eine Art Strohmann. Von dieser – unbewiesenen – Hypothese geht auch der Film “Anonymus” aus, welcher sich weniger mit William Shakespeare, sondern eher mit dem teilweise tragischen Leben von Edward de Vere befasst.

Rhys Ifans brilliert wie immer

In “Anonymus” gibt es eine Rahmenhandlung, die in unserer Gegenwart spielt, passenderweise ebenfalls im Theater. Anonymus handelt von zahlreichen Themen gleichzeitig, darunter Mord und Intrigen, große Ambitionen und die Sehnsucht nach Ruhm, aber auch von Liebe und Eifersucht. Edward de Vere, Earl of Oxford, wird brillant verkörpert von Rhys Ifans. Zwar schildert der Film das Leben des Adligen aus wissenschaftlicher Sicht relativ frei, aber daraus entwickelt sich viel Spannung, z.B. als de Vere in einen scheinbaren Staatsstreich verwickelt wird.

Der vermutlich beste Film von Roland Emmerich überhaupt entwickelt mehr und mehr einen Bann, dem sich der Zuschauer kaum entziehen kann. Das liegt auch an den exzellenten Darstellern, darunter beispielsweise Vanessa Redgrave in der Rolle der Königin Elizabeth I. Ob es tatsächlich stimmt, dass der Earl of Oxford Shakespeares Werke verfasst hat oder nicht, gerät dabei eher zur Nebensache.

Für Shakespeare-Fans und Freunde von historischen Verschwörungstheorien oder auch einfach von opulenten Kostümfilmen ist dieser Thriller daher ein Highlight im Herbst.

Anonymus
Filmstart: 03.11.2011
Regie: Roland Emmerich
Erscheinungsland: Großbritannien
Darsteller: Rhys Ifans, Vanessa Redgrave, David Thewlis, Derek Jacobi, Marc Rylance u.a.

Eine Meinung

  1. Christmas Humphreys

    Also ich freu mich auch schon total auf den Streifen! Hab hier ein Interview mit Emmerich gefunden, echt interessant: http://www.youtube.com/watch?v=AUmwQsfX1wY

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>