Altersgerechte Schuhe – Seniorenschuhe und Therapieschuhe

Je nachdem, wo das Problem beim Gehen liegt, können altersgerechte Schuhe unterstützend oder therapeutisch wirken. Bei einem altersbedingten schwerfälligen Gang könnte das ebenso sein, wie nach Unfällen, Verletzungen und Krankheiten, die sich zwar nicht direkt auf die Füße, wohl aber auf den Bewegungsapparat auswirken.

Seniorenschuhe als Therapiemittel

Nehmen wir beispielsweise einen Schlaganfall: Er wird sich nicht in den Füßen bemerkbar machen, dennoch hat er eine erhebliche Auswirkung auf den Gang. Entweder, weil dieser nun unsicher wird, oder weil es den Betroffenen an sich schwerfällt, sich zu halten. In diesem Fall würden Stabilisationsschuhe den Gang erheblich unterstützen. Eine weitere, sehr häufig vorkommende Ursache für den Einsatz altersgerechter Schuhe sind Arthrose, Verletzungen an den Füßen, die bandagiert werden müssen und Wassereinlagerungen. Das Bindegewebe wird ja mit dem Alter immer schwächer und auch die Durchblutung der Beine ist nicht mehr so gewährleistet, wie in jungen Jahren. In Folge dessen bilden sich Wassereinlagerungen in Beinen und Füßen, auf die man sich mit dem richtigen Schuhwerk einstellen muss, damit nichts spannt und die Seniorenschuhe abends immer noch genauso gut passen, wie am Morgen.

Altersgerechte Schuhe – Bezugsquellen und Preise

Wer nach einer Verletzung, Krankheit oder Operation in die Reha muss, dem werden zur Therapie passende altersgerechte Schuhe von den Fachkundigen vor Ort empfohlen. In jedem anderen Fall kann man sich sicher auch an den behandelnden Arzt wenden. Seniorenschuhe gibt es mittlerweile auch im Internet und sogar von namhaften Herstellern wie Tamaris. Hier kann man in den meisten Fällen auch auf die „normalen“ Schuhe zurückgreifen, da diese meistens aus sehr weichem Leder hergestellt werden. Die Preise sind gegenüber Schuhen aus Billiggeschäften sicher etwas höher, dafür werden aber auch hochwertige und teilweise ultraleichte Materialien verarbeitet. Schuhe für leichtere Beschwerden (z.B. geschwollene Füße) sind bereits ab 100 Euro erhältlich. Spezielle Therapieschuhe kosten auch gern das Doppelte, sind aber manchmal unumgänglich.

10 Meinungen

  1. Zum Pentagramm gibt es sogar eine Lehre, die “Pentalogie” heißt. Auf dieser baut zum Beispiel ein psychologisches Testprogramm auf , das von H. Müller entwickelt wurde. Elemente der Numerologie und Kabbala verbunden mit Geometrie sollen dabei von Bedeutung sein. Die Pentalogie beruht auf einer Zehnheit (2×5), oben das Geistpentagramm und unten, also in entgegengesetzter Richtung, das Kraftpentagramm. Welche Erkenntnisse durch ein solches Testprogramm gewonnen werden, kann ich zwar selbst nicht beurteilen, aber dieses Beispiel zeigt, wie sehr dieses Thema mit Psychologie zusammenhängt. Das gilt wohl für die meisten Bereiche der Esoterik.

  2. Schöner Beitrag, vor allem weil man hier endlich mal konkret sehen kann, was das Pentakel/Pentagramm/der Drudenfuß eigentlich bedeuten.
    Meiner Meinung nach besser als Wikipedia :3

    Liebe!

  3. Kurz gesagt, die Bedeutung des Pentagramm dient in jedem Glauben auf seine Weise dem Schutze.
    Das Buch der Natur ist mit mathematischen Symbolen geschrieben.
    Galileo Galilei, 15.02.1564 – 08.01.1642
    italienischer Physiker und Astronom

  4. Super Post, macht immer Spass hier mitzulesen 🙂

  5. Das war mir neu, dass es extra Seniorenschuhe gibt. Muss man die bei der Krankenkasse genehmigen oder bekomtm man sie in Fachgeschäften ?

  6. Das war mir neu, dass es extra Seniorenschuhe gibt. Muss man die bei der Krankenkasse genehmigen oder bekomtm man sie in Fachgeschäften ?

  7. Ich würde die Schuhmarke Tamaris nicht in die Rubrik Seniorenschuhe einordnen. Wer Zalando und Tamaris kennt, weiß dass die Zielgruppe Senioren weder zu der einen noch zur anderen Firma passt. Senioren sollten sich daher eher ann dem Oberbegriff Bequemschuhe oder Bequeme Schuhe orientieren. Oft haben die Füße, die einen jahrzehnte getragen haben individuelle Belssuren, die man entsprechend versorgen sollte. In der Regel ist dies in einem guten Fachgeschäft am besten möglich.
    Eine wichtige Rolle spielt bei der Schuhwahl auch das An- und Ausziehen der Schuhe. Oft erschweren steife Finger den Umgang mit normalen Schnürungen, oder das Bücken und Beugen fällt schwer. Hier kann man sich mit Gummischnürsenkeln bei Schnürschuhen helfen, da sich diese dann wie Slipper anziegen lassen. Ein langer Schuhanzieher hilft zusätzlich. Schuhe mit Klettverschlüssen helfen zusätzlich. Für Damenfüße im Sommer werden auch gerne Confortina vom spanischen Hersteller Codeor empfohlen, die besonders bei Hallux Valgus im Haus aber auch Draußen ein entspanntes Gehen und Stehen ermöglichen. Bei Onlinebestellungen sollte man sich mehrere Paare zur Auswahl bestellen und möglichst am Nachmittag die Schuhanprobe vornehmen. Denn auch im Alter wachsen die Füße tagsüber durch das Körpergewicht. Daher sollte der Schuh am Abend passen und lieber am Morgen etwas zu groß sein.

  8. Ich würde die Schuhmarke Tamaris nicht in die Rubrik Seniorenschuhe einordnen. Wer Zalando und Tamaris kennt, weiß dass die Zielgruppe Senioren weder zu der einen noch zur anderen Firma passt. Senioren sollten sich daher eher ann dem Oberbegriff Bequemschuhe oder Bequeme Schuhe orientieren. Oft haben die Füße, die einen jahrzehnte getragen haben individuelle Belssuren, die man entsprechend versorgen sollte. In der Regel ist dies in einem guten Fachgeschäft am besten möglich.
    Eine wichtige Rolle spielt bei der Schuhwahl auch das An- und Ausziehen der Schuhe. Oft erschweren steife Finger den Umgang mit normalen Schnürungen, oder das Bücken und Beugen fällt schwer. Hier kann man sich mit Gummischnürsenkeln bei Schnürschuhen helfen, da sich diese dann wie Slipper anziegen lassen. Ein langer Schuhanzieher hilft zusätzlich. Schuhe mit Klettverschlüssen helfen zusätzlich. Für Damenfüße im Sommer werden auch gerne Confortina vom spanischen Hersteller Codeor empfohlen, die besonders bei Hallux Valgus im Haus aber auch Draußen ein entspanntes Gehen und Stehen ermöglichen. Bei Onlinebestellungen sollte man sich mehrere Paare zur Auswahl bestellen und möglichst am Nachmittag die Schuhanprobe vornehmen. Denn auch im Alter wachsen die Füße tagsüber durch das Körpergewicht. Daher sollte der Schuh am Abend passen und lieber am Morgen etwas zu groß sein.

  9. Sollte ich erstmal einen Arzt dazu befragen, oder kann ich mich eventuell woanders dazu beraten lassen?

  10. Sollte ich erstmal einen Arzt dazu befragen, oder kann ich mich eventuell woanders dazu beraten lassen?

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*