Alternative zu Podpress: Mit Blubrry Powerpress mehrere Podcasts unter WordPress verwalten

Podpress gilt seit Jahren als der Standard, wenn es um Podcasts unter WordPress geht. Mit Blubrry Powerpress gibt es jetzt eine Alternative, mit der Sie mehrere Podcasts unter einer Oberfläche verwalten können. Wir zeigen Ihnen, wo Sie das Plugin her bekommen und wie Sie bestehende Podpress-Einträge ganz einfach in Blubrry Powerpress integrieren können.

Blubrry Powerpress: Was wird benötigt?

  • Eine selbstgehostete WordPress Installation

 

Blubrry Powerpress: So wirds gemacht!

1

Powerpress installieren

Bevor Sie die Erweiterung verwenden können, müssen Sie es natürlich installieren. Um das zu tun, gehen Sie einfach in Ihrer WordPress Installation auf “Plugins”, dann auf “Installieren” und suchen Sie “Powerpress”. Direkt an erster Stelle finden Sie das Blubrry Powerpress Plugin für Ihre WordPress Installation. Gehen Sie auf “Jetzt installieren”. Im Anschluss installiert WordPress das Plugin ganz automatisch für Sie.

2

Podcast unter Powerpress einrichten

Um Powerpress richtig einzurichten, gehen Sie einfach auf den neu entstandenen Menüeintrag “Powerpress” und anschließend auf “Podcast Channels”. Hier ist bereits ein Kanal mit Namen “Podcast” eingerichtet. Diesen können Sie jetzt ganz einfach Ihren Bedürfnissen anpassen. Klicken Sie auf den bereits fertig eingerichteten Podcast und tragen Sie dort in die entsprechenden Felder einfach den Namen und die Beschreibung Ihres Podcasts ein. Anschließend können Sie noch ein Bild festlegen, mit welchem Ihr Podcast in den jeweiligen Verzeichnissen erscheinen soll. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, spezielle Einstellungen für iTunes vorzunehmen und den Podcast für eine bestimmte Altersgruppe einzuordnen.

3

Audio- und Videoplayer unter Powerpress einrichten

Powerpress bietet nicht nur bei Podcasts umfangreiche Einstellungen, sondern auch die Möglichkeit, Audio- und Videoplayer umfangreich zu konfigurieren. Wenn Sie das tun wollen, klicken Sie auf die dementsprechenden Menüeinträge. Sie haben dann die Möglichkeit, über den Eintrag “Select a different Player” eine Abspielsoftware Ihrer Wahl auszuwählen. Die besten Möglichkeiten bietet der “Flow Player Classic”, der auch HTML 5 unterstützt und damit auch auf den mobilen Applegeräten verfügbar ist.

4

Episoden von Podpress importieren

Da die Macher von Powerpress wissen, dass Sie mit Podpress versuchen, ein seit Jahren etabliertes Tool herauszufordern, haben die Programmierer auch ein Importtool mit eingebaut. Um das zu nutzen, klicken Sie bei Powerpress einfach auf “Tools” und dort auf “Import PodPress Episodes”. Und natürlich gibt es auch die Möglichkeit, gleich die Einstellungen aus Podpress zu übernehmen. Außerdem wird auch die Podcasting Erweiterung unterstützt, aus der Sie ebenfalls die Einstellungen übernehmen können.

Tipps und Hinweise

  • Powerpress erlaubt auch, Podcasts als Premium Content zu verkaufen – Wenn Sie mit Ihren Podcasts Geld verdienen wollen ist das eine gute Möglichkeit, dies zu tun
  • Das Plugin können Sie auch manuell auf der entsprechenden Seite herunterladen

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*