Alkoholfreie Bowle: Rezept und Variationen

Im Sommer ist besonders alkoholfreie Bowle der Renner, denn man kann soviel trinken, wie man mag und auch jeder der mag. Es muss nicht immer Alkohol sein, der ein Getränk lecker schmecken lässt. Auch alkoholfreie Bowle in verschiedenen Bowle-Variationen, allen voran die beliebte Erdbeerbowle ohne Alkohol, kann super köstlich sein.

alkoholfreie Bowle: Die Zutatenliste

Zutaten für Alkoholfreie Erdbeerbowle

  • 500 g Erdbeeren
  • 500g Erdbeeren (am besten schmecken frische Früchte)
  • 1 Liter Trauben-, Kirsch- oder Apfelsaft
  • 1 Liter Mineralwasser

Zutaten für Alkoholfreie Maibowle

  • 1 Bund frischer Waldmeister (1 Tag welken lassen)
  • 1 Zimtstange
  • 1 Pck. Vanillezucker oder anderen Zucker
  • 1 unbehandelte Zitrone
  • 1 Liter Mineralwasser (oder 1/2 l Zitronenlimo und 1/2 l Mineralwasser)
  • 3-5 Blätter frische Pfefferminze

 

alkoholfreie Bowle: Die Zubereitung

1

Erdbeerbowle ohne Alkohol

Erdbeeren waschen, grünen Stil entfernen und klein schneiden. Die Früchte ein wenig zuckern und mit Fruchtsaft, z.B. Traubensaft, Kirschsaft oder auch Apfelsaft so übergießen, dass die Erdbeeren bedeckt sind. Etwa 1 Stunde ziehen lassen und danach mit dem restlichen Saft auffüllen, sowie dem Mineralwasser, damit es schön sprudelig wird.

2

Verschiedene Fruchtbowlen

Anstatt Erdbeeren kann man auch andere Früchte für alkoholfreie Bowle nehmen. Am besten schmecken frische Früchte, aber auch tiefgefrorene sind lecker. Kirschen aus dem Glas oder Ananas aus der Dose haben auch noch viel Fruchtgeschmack aber da kann man auch einfach mal ausprobieren, was einem selbst gut schmeckt. Dazu die Erdbeeren einfach durch andere Früchte, es können auch zwei oder drei Sorten sein ersetzen und wie oben beschrieben zubereiten.

3

Maibowle

Ein Klassiker unter den Bowlen ist Maibowle mit ihrem typischen Waldmeistergeschmack. Frische Waldmeister gibt es allerdings nur von April bis Mai. Sie wächst in nicht zu dunklen Laubwäldern und blüht von April bis Anfang Mai, erkennbar an den kleinen weißen Blüten und dem typischen Geruch nach frischem Heu. Der Stoff, der diesen Geruch aus macht heißt Cumarin und soll in kleinen Mengen das Wohlbefinden steigern und sogar bei Migräne helfen.

4

Herstellung Maibowle

Waldmeister mit den Blättern nach unten in das Mineralwasser, das in einer Bowleschüssel ist, hängen (nicht die Stilenden, wegen der Bitterstoffe) oder in einem Beutel die gerupften Blätter zusammen mit der Zimtstange. 30 Minuten ziehen lassen und danach Zucker, Zitrone in Scheiben geschnitten und, sehr lecker sind auch, ein paar frische Pfefferminzblätter dazugeben, umrühren und genießen! Mmmmh…

  Zubereitungszeit: 30-45 Minuten Schwierigkeitsgrad:  

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*