Abschlag auf Sylt – golfen im Urlaub

Die Eleganz der Bewegung, die Schönheit der Landschaft, draußen sein in der Natur – Golfen fasziniert. Bis man zum ersten Mal am kleinen Ball verzweifelt. Wieso sieht das beim Profi so locker aus? Der beste Weg, diesen Sport zu lernen: ein Golfkurs im Urlaub.
Golfen auf Sylt

Von Faszination zum Wahnsinn ist es manchmal nur ein kleiner Schritt. Man hat eine Schnupperstunde auf einem Golfplatz gebucht, versucht den Ball abzuschlagen und würde mit dem Schläger am liebsten den Rasen umpflügen – so schwer tut man sich, den Ball richtig zu treffen. Auch erfahrene Golfer machen oft den Fehler, dass sie ihr Spiel ganz aus sich heraus verstehen und verbessern wollen. Sie setzen auf Learning-by-Playing. Dabei ist es beim Golf wie mit vielen Fähigkeiten, die man im Leben erwirbt. Von Profis lernen, hilft besser zu werden.

Professionelle Anleitung ist wichtig

Der Pro, wie man den Trainer in der Golfer-Sprache nennt, ist in der Lage, falsche Bewegungsabläufe zu erkennen und zu korrigieren. Selbst eine Bewegung, die sich richtig anfühlt, muss das nicht sein. Und hat man einen Bewegungsablauf erst einmal „falsch“ abgespeichert, fällt es schwer, ihn ohne Anleitung zu ändern. Präzision ist beim körperbetonten Golf-Spiel aber so wichtig wie in kaum einer anderen Sportart.

So sollte ein Einsteiger in diesen Sport motiviert sein, die Bälle nicht aus der immer gleichen Position in Richtung Grün zu dreschen. Annäherungsschläge aus Entfernungen zwischen zehn und 100 Metern eignen sich besonders, um das sogenannte „kurze Spiel“ zu verbessern. Wem hier das Vermögen fehlt, Distanzen einzuschätzen, kann auf Entfernungsmesser zurückgreifen, wie sie etwa die Firma Leupold bei mygolfoutlet.de anbietet.

Im Urlaub lernt man leichter

Nein, es ist nicht billig, das Spiel bei einem Pro zu lernen. Langfristig macht die intensive Betreuung durch den Experten aber Sinn. Eine verblüffend günstige Alternative zum teuren Einzeltraining ist ein Golf-Urlaub. In den Arrangements sind neben Hotelübernachtung und Greenfee oft diverse Trainingseinheiten inkludiert. Wer mehrere Tage von einem Coach angeleitet wird und das Gelernte verinnerlicht, verbessert sein Spiel nachhaltig. Zudem bietet sich so die Gelegenheit, an besonderen Orten zu spielen.

Sylt bietet Golfern vier schöne Plätze mit saftig grünen Rasenflächen und Meerblick. Einige zählen zu den besten Golflocations weltweit, auch wenn die starke Brise zuweilen eine Herausforderung für das Spiel sein mag. Dennoch eignet sich die Insel mit der hohen Lebensqualität und den großartigen Stränden außerordentlich für den Einstieg in die Golf-Szene. Wer von vornherein richtig mitreden will, findet Fachbegriffe gut erklärt im Golf Blog von mygolfoutlet.de. Da erfährt man auch, mit welchen Schlägern man sich diesem faszinierenden Sport nähert – ohne zu verzweifeln.

Img.: sculpies – Fotolia

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*