alsharq-Interview mit Guido Steinberg: Rückzug der Amerikaner hätte katastrophale Folgen


alsharq: In ihrem Buch schreiben Sie, dass
al-Qaida als hierarchisch strukturierte Organisation praktisch nur bis Ende
2001 existierte und sie sich seither zu einer Ideologie entwickelt habe […] Wie
groß schätzen Sie zahlenmäßig heute den Personenkreis ein, der noch immer mit
Bin Laden oder Zawahiri in Kontakt steht und wie gelingt es diesen, weiterhin
durch Video- oder Audiobotschaften in die Medien zu gelangen?

Guido Steinberg: Es ist sehr schwer, zu schätzen, wieviele
Personen heute noch mit Bin Laden und Zawahiri in Kontakt stehen. UBL scheint
isolierter zu sein. Er dürfte von wenigen besonders loyalen Gefolgsleuten
umgeben sein, schätzungsweise zwischen 10 und 30. Den Kontakt mit der Außenwelt
hält er über Kuriere. Für Zawahiri gilt Ähnliches. Die höhere Zahl seiner
Video- und Audiobotschaften spricht für eine etwas intensivere Vernetzung mit
der Außenwelt. Die Video- und Audiobänder werden über Kuriere zu den Büros der
Fernsehanstalten transportiert.




alsharq: Sie erklären, der Kampf der islamistischen
Terrornetzwerke richte sich in erster Linie gegen den “nahen Feind”,
also die ihrer [al-Qaida] Meinung nach unislamischen Herrscher in ihren
Heimatländern Jordanien, Saudi-Arabien und anderswo. Wie schätzen Sie vor
diesem Hintergrund das Gefährdungspotential in Deutschland ein? Welche
Einrichtungen sind möglicherweise besonders gefährdet?

Guido Steinberg: Deutschland ist prinzipiell gefährdet. Unser letzter
Innenminister sprach zu Recht häufig von einer “abstrakten
Gefährdung”. Wir gehören zum Zielspektrum vieler militanter Gruppen und es
wurden bereits mehrfach Planungen zu Anschlägen vereitelt. Das bedeutet
allerdings nicht, dass ein Anschlag hier unvermeidlich ist. Wenn allerdings ein
Anschlag folgt, wird der wahrscheinlich dem Muster der Attentate von London
oder Madrid folgen: eine kleine Gruppe von hier lebenden Muslimen wird weiche
Ziele wie U-Bahnen, Busse oder Eisenbahnen oder einen Ort, an dem sich ungesichert
viele Menschen aufhalten, angreifen.
 
hier geht`s weiter…

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>