Wie weiter in Nepal?

Trotz der Ankündigung König Gyanendras vom Freitag, die Demokratie wiederherzustellen,
eskaliert die Situation zusehends. Der Opposition gehen die
Zugeständnisse
nicht weit genug und der König sieht sich weiter unter Druck.
 
Am Montag stürmten mehrere Hundert Maoisten zahlreiche Regierungsgebäude in der Stadt Chautara
(ca. 100 Kilometer östlich von Katmandu gelegen).
Dabei gab es mehrere Tote auf beiden Seiten.
 
 
Unterdessen
wurde die Ausgangsperre in der Hauptstadt Katmandu verlängert. Trotzdem
fanden
auch heute wieder Demonstrationen statt. Für Morgen ist eine
Massenkundgebung angekündigt, zu der mehrere Zehntausend Teilnehmer erwartet werden. Spätestens
dann wird sich zeigen, ob Gyanendra an seiner Macht klebt oder ob es
ihm Ernst ist, mit seinem Versprechen vom vergangenen Freitag.
 

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>